LIGHTGRID - Lichtnetz - REDDELUZ

lightgrid, St-Germain, gridwork, 7-Ray, Violet Ray, net-of-light

Intensive Ereignisse im persönlichen Leben sind Spiegelbilder. Sie beinhalten eine Botschaft, sie zeigen uns, in welche Richtung sich unser Leben entwickeln will.
Dasselbe gilt auf einer höheren, globaleren Ebene, wenn es um Ereignisse geht, welche Millionen von Menschen betrifft. Und davon gab es in den vergangenen Wochen mehr als genug.
 
Begonnen hat es mit heftigen Stürmen in der Ägäis am 11. Dezember 2013, sodass sämtliche Fährverbindungen eingestellt werden mussten.
Am 13. Dezember viel Schnee in Ägypten. Die Fotos von schneebedeckten Pyramiden und der verschneiten Sphinx, die kurz danach durchs Internet geisterten, waren zwar ein Fake. Dennoch war dies der heftigste Schneefall in dieser Region seit 112 Jahren.
Aufsehenerregend waren die (diesmal echten) Fotos vom Schneechaos auf den Einfahrtsstrassen nach Jerusalem.
Am 3. und 4. Jänner treffen meterhohe Wellen an den Küsten von Südengland auf. Häuser wurden überflutet, Straßen und Bahnlinien unterbrochen.
 
Und während der Winter sich bei uns von seiner milden Seite zeigte, erlebten die USA Anfang Jänner 2014 eine Kältewelle von bis zu Minus 30 Grad. Die Fotos von den vereisten Niagarafällen erinnern an den Katastrophenfilm „The day after tomorrow“ von Roland Emmerich.
 
Wir sprechen schon lange von einer Umwandlung, einer Transformation der Erde usw. Diese Bilder zeigen sehr anschaulich, dass genau das jetzt stattfinden will.
 
 
Der Paradigmenwechsel
 
Was also will uns das Leben auf einer kollektiven Ebene zeigen?
Um welche Art von Umwandlung geht es nun eigentlich?
 
Globale Themen haben stets eine weitläufige Geschichte, wie auch hier und jetzt. Es geht, um es auf den Punkt zu bringen, um die Beziehung des Menschen zur Mutter Erde und zum Leben an sich.
 
Schauen wir uns in Zeitraffer die Haltung des Menschen zur Erde an. Bis zu einem Zeitpunkt von ca. 3100 v Chr. war es für die Menschen ganz selbstverständlich, dass alles Leben aus dem Urgrund heraus entsteht. Das weibliche Prinzip ist das gebärende Prinzip, die Mutter Erde ist die Urmutter der Menschheit, genauso wie die leibliche Mutter jene ist, aus der das Leben des einzelnen Menschen entspringt. Das Leben entsteht aus sich selbst heraus, es nimmt durch den gebärenden Urgrund seine Gestalt an. Die Betonung lag auf der Weiblichkeit.
 
Dann rückte der männliche Aspekt stärker ins Bewusstsein der Menschen. Man betonte mehr und mehr jenen männlichen Startimpuls für das Leben, der in der sexuell Vereinigung mit der Frau stattfindet. Die Bedeutung dieses männlichen Aspektes wurde immer stärker betont, bis er schließlich maßlos überzeichnet wurde.
Im Zuge dieser Überzeichnung erschuf der menschliche Geist Gottesbilder, die schließlich in dem „einen und einzigen (natürlich männlichen) Gott, der alles erschaffen hat“ gipfelte. An die Stelle der Verbindung mit dem Urgrund und den Prozessen des Lebens rückte die (vehement geforderte) Verehrung und Anbetung eines fiktiven „Schöpfers“. Das Leben selbst, die Mutter Erde und der weibliche Urgrund wurden als unwesentlich und als dem männlichen Prinzip untergeordnet betrachtet und allmählich unterdrückt.
 
Die wissenschaftliche Sichtweise machte mehr oder weniger dasselbe. Die Frage nach der Entstehung des Universums wurde bis vor kurzem ebenfalls alleine mit einem (männlichen) Startimpuls erklärt, dem Urknall. Doch genauere Untersuchungen zur Spiralform unserer Milchstrasse, sowie zu den Bewegungsmustern der Galaxien haben gezeigt, dass damit etwas ganz und gar nicht stimmen kann. Man hatte etwas ganz Wesentliches übersehen!
Heute weiß man, dass es da etwas gibt, eine immense Kraft und Energie, welche dem Universum und den Galaxien überhaupt erst jene Gestalt gibt, die sie haben. In der Astronomie spricht man von der „dunklen Materie“ und der „dunklen Energie“, welche bereits vor dem Urknall da waren. Es existierte also seit jeher bereits ein Urgrund, ein Nährboden, in dem der männliche Startimpuls (der Urknall) fruchten konnte. Und aus diesem Urgrund heraus wurden das Universum und alles Leben geboren. Dieser Urgrund ist es, der dem Universum und dem Leben erst Form und Gestalt verleiht.
Diese „dunkle Materie“, dieser Urgrund macht etwa 95% (!) des Universums aus. Dadurch, dass wir uns bislang bloß auf das, was außen sichtbar und messbar ist, beschränkt hatten, haben wir einen Großteil des Ganzen völlig übersehen.
 
Der sogenannte „einzige und alleinige Schöpfer des Himmels und der Erde“ ist ein einsamer Mann. Wen wundert es dann, dass er derart rachsüchtig, unberechenbar und abhängig davon ist, angebetet und verehrt zu werden?
Der Paradigmenwechsel besteht darin, den alleinigen Schöpfer und Herrscher über uns zu entmachten. Wenn wir ihm in unserer Vorstellung eine sinnliche Göttin zur Seite stellen, mit der er sich voller Lebenslust sexuell vereinigt, wird er sich mit lebensbejahenden Energien aufladen. Er wird von seinem alleinigen Machtanspruch ablassen und sich gemeinsam mit uns darüber freuen, wenn wir das Leben genießen. Er wird nicht mehr eifersüchtig sein auf die Mutter Erde, wird uns nicht mehr befehlen, sie uns untertan zu machen. Er selbst wird beginnen, das Leben und den weiblichen Urgrund derart zu ehren, zu achten und zu lieben, wie es diesem zusteht.
 
Und für uns selbst wird der Weg zu einer neuen, liebenden Beziehung zur Mutter Erde offen stehen. Wir werden die Lieder der Mutter Erde wieder hören und singen. Wir werden allmählich begreifen, was es bedeutet, „Mann zu sein“ und was es bedeutet „Frau zu sein“. Auf diesem Nährboden kann die Heilung der Liebe zwischen den Geschlechtern neu erblühen.
Haben wir den Mut dazu?
Das Schneechaos auf den Zugangsstrassen von Jerusalem, Anfang Dezember 2013
(Foto: „Die Welt“)
 
Meterhohe Wellen an der Südküste von England
(Foto: „RT News“)
 
Die vereisten Niagarafälle erinnern an den Katastrophenfilm „The day after tomorrow“ von Roland Emmerich
(Foto: „Wirtschaftswoche“)
 
 
Die nährende Urmutter, Tonfigur aus Malta,
ca. 3300 v. Chr.
 
Der zornige Gott, der „alleinige Schöpfer“,
ein einsamer Mann
 
Neue Bilder nach dem Paradigmenwechsel,
die Venusblume als Symbol dafür
 

Views: 48

Instinct CRYSTAL GRIDS

Help us to anchor the energy of the New Age on Earth. Get inspired and set up a grid with the intention to help HEAL Mother Earth and all Her Beings from the wounds of the past and WEAVE a new net of living LIGHT all around the planet to help all life forms evolve into Unity Consciousness.

 

Ascension is not about leaving the world - it is about bringing HEAVEN down to EARTH!

 

We are the living BRIDGE between the worlds and dimensions, between HEAVEN AND EARTH. We are free to move in TIME and SPACE when we enter the SACRED SPACE of the Divine Chamber of the HEART  where the ThreeFold Flame resides and the god given Divine Blueprint is waiting to be downloaded into our earth bodies.

 

The TIME to ACTIVATE our Light Body is NOW.

 

Love Light BLESSINGS,

 

Sonja Myriel RAouine

"About the Use of the Violet Flame" 

Excerpt:

I have to tell you that when you as a conscious disciple manage the Violet Flame, a parallel activity of the Violet Flame is initiated internally. This results in the vibrational awakening of your chakras. Therefore, each time when you use the gift of the Violet Flame you are asked not only to focalize your attention on what you want to transmute but also on the internal activity which takes place within yourself.

One of the consequences of the continual use of the Violet Flame is the accelerated awakening of all your chakras, you will, step by step, wake up in a different world from where you live now.

https://lightgrid.ning.com/group/lightgrid/forum/topics/lightgrid-tw...

 

Lightgrid CONNEXION Groups

This is the space for you to ORGANISE your personal connexion group, to look for likeminded people, to introduce yourSELF and say what you would like to contribute to the every expanding NET OF LIGHT around the world.

COMING TOGETHER

You have received clear guidance on a project,type of meditation, course of action to take? You are WELCOME to share here so we can start DREAMING and thus CREATING together!

Events

Blog Posts

P O T E N T I A L ~ S I L E N C E

Posted by Mukesh on January 19, 2022 at 1:34pm 0 Comments

Namaste ~ Greetings ~ Light * Love :: Potential for the now time is *Silence* Silence can spread the fragrance of Love n Bliss. Satsang of *Silence* spreads Oneness. Oneness has the highest potential to transform…

Continue

IN THE NAME OF CHRIST

Posted by Ms Tercy Lonan on January 18, 2022 at 7:02am 1 Comment

IN THE NAME OF CHRIST:- We come in the name of Christ. And in the flame of Jesus, by the authority of God, we exorcise the corridors of consciousness. We command the name of the living God all discarnates, all fallen ones, and the splinters of…

Continue

BLAZE THE THREEFOLD ACTION

Posted by Ms Tercy Lonan on January 17, 2022 at 8:42am 0 Comments

BLAZE THE THREEFOLD ACTION:- We come with the fire of God-victory that is a cosmic momentum of wisdom flanked by will-power and love-power. We come with cosmic threefold flame to infuse knowledge with life, to confound the wisdom of this world…

Continue

VICTORY IS A MAGNETIC MOMENTUM

Posted by Ms Tercy Lonan on January 16, 2022 at 9:47am 0 Comments

VICTORY IS A MAGNETIC MOMENTUM:- Victory is a light, a being, a consciousness, Victory is a flame whereby the collective will to failure focused in the subconscious of the race as a negative spiral of defeatism is inverted, overcome, and…

Continue

KEEPING YOUR PROMISE TO THE HOSTS OF THE LORD

Posted by Ms Tercy Lonan on January 14, 2022 at 8:35am 0 Comments

KEEPING YOUR PROMISE TO THE HOSTS OF THE LORD:- Only those who sustain momentum of service and keep the flame of their hour will remain a part of this chain of oneness. Those who fall in their commitment will find that by cosmic law the angelic…

Continue

ENERGY FIELD OF THE MIND OF GOD

Posted by Ms Tercy Lonan on January 13, 2022 at 10:04am 0 Comments

ENERGY FIELD OF THE MIND OF GOD:- Antahkarana is an energy field of the mind of God itself, is designed to connect hearts of light the planet round so that at any hour of the day or night children of the light may tune to the Lord’s hosts, to…

Continue

© 2022   Created by Myriel RAouine.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service